Girls‘ Day

Girls‘ Day am 28. Mai 2014 in der VS Feistritz/Drau

Die Idee für den Girls‘ Day, auch Mädchen- oder Töchtertag genannt, stammt aus den USA. Seit einigen Jahren findet diese Idee auch in Europa immer größeren Anklang.

Dadurch soll ein Impuls gesetzt werden, der eine Trendwende bei der Berufsorientierung von Mädchen unterstützt und ihnen einen neuen Blick auf die Berufswelt eröffnen will – abseits von traditionellen Rollenbildern und Klischees.

Mit Aktionen rund um den Girls‘ Day möchte man 

  • bei Mädchen Interesse für technische, handwerkliche und naturwissenschaftliche Berufe wecken.
  • Mädchen die Möglichkeit geben, weibliche Vorbilder kennen zu lernen.
  • Eltern bzw. die Öffentlichkeit dafür sensibilisieren, dass Mädchen in traditionell männlich dominierten Berufen immer stärker nachgefragt werden.

Im Rahmen des Girls‘ Day, welchen das Mädchenzentrum Klagenfurt im Auftrag des Referats für Frauen und Gleichbehandlung umsetzt, konnten die Schülerinnen der 3. und 4. Volksschulklassen der VS Feistritz/Drau an folgenden Stationen teilnehmen:

  • Experimentieren mit Strom  – geschlossene Stromkreise bauen
  • Verfahrenstechnik – chemische & physikalische Experimente
  • Einen PC aufschrauben, um zu schauen, was in einem Rechner drinnen ist
  • Werkzeug-Memory ( Was gehört zusammen und wie wird es bedient)
  • Buttons selbst herstellen

3b_girls

Der spannende und informative Girls‘ Day ermutigte mit Sicherheit die Mädchen der 3. und 4. Klassen der VS Feistritz/Drau, unter der Vielzahl von Berufen auch die technisch-handwerklichen für die spätere Berufswahl zu berücksichtigen.